Home

Erste Hilfe für häufige Beschwerden - von Kräuterexpertin Gertrude Messner

Kräuter Honig.jpg
Egal ob Ohrenschmerzen, Halsschmerzen (Husten) oder Durchfall - keiner von uns ist immer davor geschützt. Hier einige Tipps zur Behandlung.
Ohrenschmerzen:
Besonders hilfreich gegen Ohrenschmerzen ist folgender Zwiebelwickel: Man hackt eine rohe Zwiebel klein, wickelt sie in ein Taschentuch und legt dieses auf das schmerzende Ohr (eventuell mit einem Tuch festbinden). Die Wirkung wird verstärkt, wenn sich der Patient mit dem kranken Ohr auf eine Wärmeflasche legt.


Halsschmerzen und Heiserkeit:
Heiße Milch mit Honig ist ein altes und sehr bekanntes Hausrezept. Gurgeln mit Salzwasser und Salbeitee ist eine weitere Möglichkeit, die Beschwerden zu lindern.

Hustenbonbons:
Man braucht 20 g Thymian, 20 g Fenchelsamen und
15 g Huflattich. 800 ml Wasser zum Kochen bringen, alle Kräuter hinzufügen. Über Nacht stehen lassen, abseihen, mit 300 g festem Honig nochmals erwärmen. Wenn die Mischung fest wird, gibt man sie auf ein geöltes Blech und lässt sie abkühlen. Gleich schneiden. Bei starkem Husten sollte man zehn Tage lang jeweils fünf Bonbons lutschen.


Durchfall:
Schwarzer Tee und Kamillentee wirken stopfend. Außerdem eignen sich zerstoßene Bananen, geriebener Apfel, Haferschleimsuppe und passierte Karotten.

Text: Eberharter
« zurück
Antwort Erstellen